Licht- und Klangkunst-Nacht 2019

Zum 30jährigen Jubiläum der Stiftung Künstlerdorf im Rahmen des Klangkunstfestivals „Soundseeing“

Am Samstag, den 7. September 2019 ab Einbruch der Dunkelheit findet im Künstlerdorf und im gesamten Ortskern Schöppingens die bereits vierte Lichtkunst-Nacht statt. In diesem Jahr wurde das künstlerische Spektrum noch einmal erweitert, indem auch Werke hinzukommen, die Licht- und Klangkunst kombinieren oder sich gänzlich dem Sound widmen. Grund dafür ist die Tatsache, dass sowohl das Künstlerdorf, als auch die Landesmusikakademie in Heek in diesem Jahr ihr 30jähriges Jubiläum feiern können und dies mit einer gemeinsamen, in das münsterlandweite Klangkunstfestival „Soundseeing“ eingebetteten Veranstaltung begehen wollen.

In Schöppingen werden an diesem Abend aufwändige und spektakuläre Projektionen ebenso zu finden sein, wie zurückhaltende Licht- und Klangkunstwerke, die es vom Besucher aktiv zu entdecken gilt. Insgesamt ging es den Veranstaltern darum, ein breites Spektrum der verschiedenen künstlerischen Ansätze und aktuellen technischen Möglichkeiten der Licht- und Klangkunst zu präsentieren.     

Mehr Infos unter: www.stiftung-kuenstlerdorf.de und www.soundseeing.net

Eine Karte der Standorte ist unter folgendem Link abzurufen:

Karte Licht- und Klangkunst-Nacht

TEILNEHMENDE KÜNSTLER:

Brandstifter – Feedback to Scopinga

Brandstifter/Jörg Hufschmidt – Playing Flunki Kiel (Video)

Barbara Caveng – HA[A]RVEST

Nikola Dicke/Brandstifter – Lost & Found & Light

Feedback Kollektiv – TRANCEdigital

Philipp Geist – Projektion

Jörg Hufschmidt – Convergence

Jörg Hufschmidt/Ingo Reulecke/Joachim Zoepf – Interplay

Franz John – Ressource Farbe

Malte Kebbel – Light Anemone

Flora Könemann – Heavy Metal

Les Trotteuses – Composition for Alarm Clocks

Loom of a 3 – Weaving Weeping Willow

Dohi Moon/Björn Erlach – Company Soul

Raumzeitpiraten – KommunikationsProthesen

rco – O.T.

Denise Ritter – Podcast

Sigrid Sandmann – Espenlaub

Theaterlabor Bielefeld – Moving on

Timm Ulrichs – Auf das Leben

Katarina Veldhues & Gottfried Schumacher – Turm

Simon Weckert/Philipp Weiser – Eternal Dream

Silvia Wienefoet – Leuchtfeuer

Hiram Wong – O.T.