Campus Sternwarte Schöppingen

Mondfinsternis und historisches Teleskope Treffen in der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen vom 26.-27. September 2015

Gemeinsam mit dem Campus Sternwarte Team wird die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen zum Hotspot für alle Astronomiebegeisterten.

Titel-2

DurcTitel-1 Kopieh eine Fülle verschiedenster Veranstaltungen werden das ganze Wochenende alle Interessierten rund um Themen der Astronomie informiert und zum selber ausprobieren eingeladen. Höhepunkt des Wochenendes wird die Livebeobachtung der Mondfinsternis am 28. September werden.

In dieser Nacht kann jeder die Mondfinsternis mit historischen Teleskopen bewundern. Die Mondfinsternis fängt um 02.00 Uhr an und endet am nächsten Morgen.
Ab 04.00 Uhr kann man mit Teleskopen dieses Ereignis beim Künstlerdorf verfolgen und den Himmel selbst observieren. Die totale Mondfinsternis ist um 4.30 Uhr.

Im Rahmen der Veranstaltung wird eine besondere Sammlung historischer Teleskope und Instrumente u.a. der Marken Fraunhofer, Merz, Zeiss zu sehen sein, die immer noch funktionsfähig sind und im Gebrauch.

Ohne Titel-4Ohne Titel-1 KopieAußerdem findet ein Workshop mit Schülern verschiedener Schulen statt, der Jugendliche mit und ohne Behinderung an das Thema Astronomie heranführen soll. Die Jugendlichen bauen mithilfe eines Bausatzes selbst ein Spiegelteleskop. Das Projekt wird durch die ESA unterstützt und wurde durch den Astronauten Alexander Gerst persönlich unterzeichnet. Bei Interesse können auch andere Jugendliche mitmachen. Der Bausatz für ein “Anfänger” -Teleskop kostet 40€.

Es besteht auch die Möglichkeit, Fernrohre und alte Teleskope mitzubringen und vor Ort durch ein Expertenteam auf den historischen Wert hin begutachten zu lassen.

Die Amateurastronome und Sammler stammen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden und werden auch ihre selbst gebauten Teleskope vorstellen, welche sich durch ihre teils sehr kreativen Lösungen und Bauweisen, die schon für einen kleinen Geldbeutel erschwinglich sind, auszeichnen.

Ohne Titel-2 Kopie

Am 26.09 und 27.09.15 kann man zudem eine noch nie gezeigte Sammlung von originalen Astrofotos aus dem 19. und 20. Jahrhundert bewundern. Begleitet wird diese Veranstaltung von Lesungen über die Entstehung der Astrofotografie, der Wirkung der Astrofotografie auf die Wissenschaft und auf die normale Fotografie. Außerdem stellt der Astromusiker Stefan Erbe seine Musik vor. Ein Konzert der besonderen Art.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen unter http://www.campussternwarte.de/ und im Pressebericht Campus Sternwarte.